Lehre | Workshops+teaching
Home
Vita
Aktuelles
Heisenberg-Projekt
Intermediale
Szenographie
Publikationen
Vorträge
Lehre
Veranstaltungen
Projekte
Kontakt
Links
Impressum
So.Sem. 2015: Vertretungsprofessur am Institut für Theaterwissenschaft der LMU München (Forschungsfreisemester Prof. Dr. Christopher Balme)
Lehrveranstaltungen
»Masken und Maskeraden: Erscheinungsformen und ästhetische Produktivität in den Künsten der Gegenwart«, BA-Seminar (Theater im medialen Kontext)
»Szenographie und Bühnenbild als Gegenstand der Theaterwissenschaft«, MA-Projektübung (Studien zu Theorien von Theater und Performance)
»ästhetik und Episteme der Szenographie«, MA-Projektübung (Studien zu ästhetik und Strukturen des Gegenwartstheaters)
»Bildwissenschaft und Visual (Culture) Studies: Inter- und transdisziplinäre Perspektiven für die Theaterwissenschaft«, MA-Forschungsseminar (Themen und Konzepte der Theatertheorie)
Wi.Sem. 2014/15: Titularlehre
»›Ausweitung der Kunstzone‹. Szenographie im Kontext unterschiedlicher medialer Ausdrucksformen«, Projektübung, MA Theaterwissenschaft (Medienpraxis und -analyse)
Wi.Sem. 2013/14: Vertretungsprofessur am Institut für Theaterwissenschaft der LMU München (Forschungsfreisemester Prof. Dr. Christopher Balme)
»Raum-Entwürfe und Raum-Reflexion im Theater der Gegenwart. Verortungen, Weltbilder, Geo-Narrationen«, BA-Seminar (Repertoire- und Formenkunde)
»Medientheoretische Ansätze in der aktuellen theaterwissenschaftlichen Diskussion«, BA-übung (übungen zur Forschungsliteratur)
»Intermediale Szenographie/Szenographie als Phänomenotechnik«, MA-Seminar (Forschungsseminar Intermedialität)
»Szenographie und Bühnenbild als Gegenstand der Theaterhistoriographie«, MA-übung (Quellen zur Theatergeschichte)
Zusatzveranstaltung (im Rahmen der Reihe >> Theatre Talks):
»Kunstproduktion ist permanenter Ausnahmezustand. Die Theaterbühne als ›Gegenort‹«, Gespräch mit dem Bühnenbildner Bert Neumann (Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz, Berlin/Münchner Kammerspiele), Moderation: Birgit Wiens. 28. Okt. 2013, LMU/TW München, Studiobühne.
2010-13: DFG-Forschungsprojekt »Intermediale Szenographie« >> Projekt
2004-09: Professur für Theaterwissenschaft, Schwerpunkt Theatergeschichte und Produktionsdramaturgie, Hochschule für Bildende Künste Dresden
Lehrveranstaltungen
Vorlesungen
Einführungsvorlesung: »Bausteine der europäischen Theatergeschichte« (Zyklus über 4 Semester)
Teil I: »Vom Theater der Antike bis zum Theater der Frühen Neuzeit«
Teil II: »Elisabethanisches Theater - Commedia dell'arte - Comédie Française«
Teil III: »Von der ›Abendschule‹ der Aufklärer bis zur Krise des Illusionstheaters am Ausgang des 19. Jahrhunderts«
Teil IV: »Von der Theateravantgarde an der Wende zum 20. Jahrhundert bis zu den darstellenden Künsten der Gegenwart«.
Seminare
Dramaturgie-Seminar (einschließlich Einführung in die Dramen- und Aufführungsanalyse):
- »Das Theater Tschechows, am Beispiel ›Die Möwe‹«
- »Sophokles' ›König Ödipus‹: Inszenierungsgeschichte in Theater und Film«
- »Falk Richter: ›Das System/Electronic City‹. Dramatik der Gegenwart«
(mit Exkursion: Aufführungsbesuch Schaubühne Berlin, Autorengespräch)
- »Shakespeares Komödien, am Beispiel ›Sommernachtstraum‹«
- »Dramen Kleists: ›Amphitryon‹ und ›Penthesilea‹«
- »Antike Komödien: Aristophanes' ›Die Vögel‹« (Szenographie-Quadriennale Prag 2007)
- »Frauenbilder das Fin de Siècle - Oscar Wildes ›Salome‹«
- »Brechts Dramenwerk als ›Versuchsfeld‹«
Seminar Theater- und Medientheorie, u.a.:
- »Politische Räume«
- »Körper und Bild: performative Relationen« (mit Exkursion)
- »Raumkonzepte in Theater und Film«
- »Architexturen: Zeitgenössischer Tanz, Raum- und Bewegungstheorie«
- »Utopische Räume« (Recherchen zum Projekt: Aristophanes ›Die Vögel‹)
- »An der Grenze des Sagbaren. Spielarten des Performancetheaters«
- »Brecht & zeitgenössisches Theater: der (post)epische Raum«
- »Räume entwerfen - für Beckett«.
Betreuungen und Projekte
- Konsultationen und dramaturgische Betreuung der studentischen Semesterprojekte und Entwurfsarbeiten
- Betreuung szenischer Projekte
- Mentorierung der schriftlichen Hauptprüfungs- und Diplomarbeiten im Diplomstudiengang Bühnen- und Kostümbild und in den FH-Studiengängen »Theaterausstattung«; Prüfungsabnahme
- Externe Betreuungen: 2008 External Peer Reviewer, Miami University, School for Architecture+Interior Design
- Regelmässige Mitwirkung bei der »Werkstattwoche«, Kooperationsprojekt mit der Bayerischen Theaterakademie August Everding, München (Vorträge, Dramaturgie-Workshops)
- Konzeption und Durchführung der Vortragsreihe »Dramaturgie und Intermedialität« mit namhaften Gästen (HfBK Labortheater bzw. Aktsaal, 2005-09) >> Veranstaltungen
- Exkursionen, u.a. zum Festival "Theater der Welt", Halle 2008
- Internationale Tagung »Theater ohne Fluchtpunkt«, Festspielhaus Dresden-Hellerau 2007
>> Veranstaltungen
Sonstiges
Leitung der Arbeitsgruppe Mediathek; zuvor Aufbau der Mediathek für die HfBK Dresden, einschließlich Recherche und Ausarbeitung ihrer organisatorischen und juristischen Form, in Zusammenarbeit mit der VG Bild, Berlin.
2002 / 03 - 2003 / 04:
Wissenschaftliche Assistenz, Institut für Theaterwissenschaft, LMU München
Seminare u.a.:
- »Medientheorie für Theaterwissenschaftler - eine Einführung«
- »Theater, Theaterwissenschaft & Internet: Arbeitsfelder und -techniken in einem neuen Medium«
- »Architexturen. Szenographie und zeitgenössisches Bühnenbild: eine Einführung in ihre Analyse«
- »Theater analysieren / Performance analysieren« (mit Exkursion)
- »Shakespeares 'Macbeth': Interpretationen und Inszenierungen« (mit Exkursion)
- »›Is it real?‹ Realität und Fiktion im Theater«, in Zus.arbeit mit dem Festival SPIELART. Seminar, mit Aufführungsbesuchen und Künstlergesprächen, u.a. mit Tim Etchells / Forced Entertainment, Stefan Kaegi, Johan Lorbeer.
2000 - 2004/05:
Lehraufträge, HfG | Hochschule für Gestaltung Karlsruhe, Fb Szenographie
Workshop- und Seminare
- »Inszenierte Körper«
- »Theaterlandschaft heute - eine Einführung«
- »Ghost Dances - Theater als Medium des Erinnerns«
- »Landscapes of Time« (Interkulturelle Differenzen in der Ästhetik und Wahrnehmung von Zeit"
- »Performative Sciences / Performative Practices« (Theater und seine Schnittstellen zu den Naturwissenschaften)
- Dramaturgieworkshop zu »Dreamtime« (Staatstheater Karlsruhe, Regie: Michael Simon), nach William Shakespeares »Macbeth«
2002:
Lehrauftrag, Hochschule für Musik und Theater Leipzig
Dramaturgie-Workshop
- »Der gerissene Faden - Strategien nicht-linearen Erzählens«